17.10.2018

Ausbildung: Bohr- und Aufbrechhammer

Nach getaner Arbeit

Auch in dieser Woche stand der Umgang mit den schweren Gerätschaften aus unseren GKW (Gerätekraftwagen) auf dem Übungsplan. Angenommene Aufgabe: Das Schaffen einer Rettungsöffnung in einer Stahlbetonwand. Nach einer kurzen theoretischen Einführung in die Thematik, die persönliche Schutzausstattung (Schutzbrille, Staubmaske und Gehörschutz) und die Werkzeuge, machten sich die Helfer ans Werk. 

Dabei zeigte sich die gut 30cm starke Stahlbetonplatte als hartnäckiger und würdiger Gegner. Letztendlich gelang es den Teilnehmern ausreichend Beton aus der Platte zu brechen, so dass - nach dem Entfernen der Armierungseisen - genügend Platz für den Schleifkorb geschaffen war. 

Möchtest auch du Beton zu Staub zerfallen lassen? Rein ins THW!


  • Nach getaner Arbeit

  • Erstes Herantasten

  • Arbeiten am Durchbruch

  • Teamwork

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: