Ich möchte helfen!

Blaulicht zuckt durch die Nacht, Sirenen heulen. Die Aggregate dröhnen, Scheinwerfer schlagen ihre Lichtkegel durch die Dunkelheit. Schweres Gerät muss an die Einsatzstelle gebracht werden, es ist heiß in der dicken Schutzkleidung, unter dem Helm läuft der Schweiß, der Blick streicht über ein Trümmerfeld mit verstümmelten Toten und schreienden Verletzten. 

Du sitzt nicht vor dem Fernseher, während der Nachrichtensprecher über die Anzahl der Opfer spricht, du bist vor Ort und packst mit an, befreist Verletzte aus den Trümmern und hilfst die Toten zu bergen.

Natürlich ist das nicht unser Alltag, wir üben und trainieren, wir pflegen das Material und die Gerätschaften, doch im Hinterkopf ist irgendwo doch der Gedanke an den Einsatz, wer dabei ist, der möchte helfen. 

... und ganz nebenbei lernst du neue Freunde und Kameraden aus dem ganzen Land kennen. Mach den ersten Schritt und Komm ins THW!

Muss ich das?

Nein! Ganz klar, nicht jeder kann oder möchte raus in den dreckigen Einsatz. Dafür kann es eine ganze Reihe an guten und nachvollziehbaren Gründen geben. 

Es gibt im Ortsverband genug zu tun. Wir brauchen Leute im Stab. Es gibt bei uns Bürotätigkeiten zu erledigen. Helfer im Einsatz werden auch mal hungrig und möchten verpflegt werden. Und nicht zuletzt haben wir Fahrzeuge und Ausrüstung die gepflegt und gewartet werden müssen. 

Jeder der sich einbringen möchte, ist beim THW willkommen. 

Trau dich und Komm ins THW

Facebook Logo

Die neuesten Nachrichten zu den Aktivitäten des Ortsverbands findet man auch auf Facebook ...